Aktuell:

     
Dauerausstellung: Reguläre Öffnungszeiten des Museums:
jeden Sonntag von 13:00 bis 17:00

Eintritt:
Erwachsene über 18 Jahren 2 €.
Vereinsmitglieder und Kinder unter 18 Jahren frei.
 

Nächste Sonderausstellung (in Planung):

"Kupferzeit in Germering"
 
     
Veranstaltungen 2017:

Vortrag

Unterpfaffenhofen im 19 ten Jahrhundert am
Freitag, 06.10.2017, Beginn um 19 Uhr im Museum Zeit + Raum.


Unser Mitglied und 3.Vorstand des Fördervereins für Heimatpflege Fritz Drexler wird  auf Basis der Kataster 1812/1864 die ursprünglichen Hofnamen, Besitzerverhältnisse und alte Hausnummern in Erinnerung rufen. Gezeigt werden  historische Bilder der einzelnen Höfe und die früheren Ortspläne. 

Marcus Guckenbiehl ergänzt den Vortrag mit der Geschichte der denkmalgeschützten Dorfkirche St.Jakob. Am Ende des Vortrages  gibt es ein kostenloses Begleitheft mit einer Übersicht der früheren  Hofnamen von Unterpfaffenhofen.

 

Kostenlose Führungen

Tag des offenen Denkmals
Sonntag, 10.09.2017


Mehrere Angebote bietet der Förderverein Stadtmuseum Germering zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 10. September, an:

Das ZEIT+RAUM Museum am Rathaus hat an diesem Tag bei freiem Eintritt bereits ab 10 Uhr (bis 17 Uhr) geöffnet. Um 11, 14 und 16 Uhr finden kostenlose Führungen durch die Dauerausstellung statt. Im Museums-Shop gibt es neben  Publikationen, wie den Germering-Büchern von Irmgard Langewiesche, dem Flurnamenbuch von Siegfried Weber und mehreren Materialheften auch die Amulett-Zierscheibe in verschiedenen Größen, mit diesem Motiv verzierte Kerzen sowie Postkarten zu unterschiedlichen ortsgeschichtlichen Themen.

 
Sonderausstellung „Spielzeug im Wandel der Zeit“
Dauer: 19. November 2017 bis 07. Januar 2018
geöffnet zu den regulären Öffnungszeiten des Museums


Der Förderverein Stadtmuseum Germering plant von 19. November bis 7. Januar eine Ausstellung im Museum mit dem Titel „Spielzeug im Wandel der Zeit“. Die Exponate sollen größtenteils von der Bevölkerung kommen.

Alle, die noch interessante Stücke aus früheren Zeiten (bis etwa 1970) haben, werden gebeten, diese zu fotografieren und bis zum 04.10.2017 per Email an folgende Adresse zu schicken:
sonderausstellung@museumsverein-germering.de.


Wer mit dieser Technik nicht vertraut ist, kann sich auch telefonisch an den Vereinsvorsitzenden Ludwig von Meyer unter der Rufnummer 089/89427230 wenden.

Ein Kuratorium wird die Auswahl treffen. Zur Verfügung stehen mehrere Vitrinen. Für größere Stücke, wie Puppenwagen oder dgl., ist Platz daneben. Falls genügend Angebote eingehen, kann der Inhalt der Ausstellung nach einer gewissen Zeit ausgewechselt werden.

Alles wird versichert, die Eigentümer erhalten einen Leihvertrag und müssen sich mit der Publizierung ihrer Schätze einverstanden erklären. Sie erhalten keine Leihgebühr, für die Dauer der Ausstellung brauchen sie aber fürs Museum keinen Eintritt zu bezahlen.

Die Veranstalter hoffen auf große Resonanz und freuen sich schon auf möglichst viele alte Spielzeugteile.


Auch Oberbürgermeister
Andreas Haas steuert ein Stück Kindheitserinnerung bei.
     
ARCHIV: Auswahl bisheriger Veranstaltungen:

     
Filmvorführungen Nostalgisches Filmpotpourri
Freitag, 07. Juli, Beginn 19:00 Uhr im Museum Zeit+Raum


Unser Mitglied Manfred Hilt wird einige historische Filmbeiträge über Germering vorstellen.

Es werden gezeigt:
"Germeringer Fahnenweihe" (1956, 15min.)
"Zeitzeugen d. Tonbildschau ´Alt Germering´" (1960-2012, 8min.)
"1000 Jahre Unterpfaffenhofen" (1963, 5min.)
Überraschung diverse Kurzfilme

Beginn ist um 19 Uhr im Museum ZEIT+RAUM am Rathaus.
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
 
Radausflug Radltour ins Schichtwerk Gilching, 15.07.2017
Es sind noch Plätze frei! (Stand: 30.06.2017)

Wir laden Sie herzlich zu unserem Radlausflug ins Schichtwerk Gilching 
www.schichtwerk-gilching.de am Samstag, den 15.07.2017 ein.

Die Teilnahme ist kostenlos. Spenden erwünscht.

Infos zur Radltour ins Schichtwerk
Filmvorführung Mittwoch, 07. Juni 2017, 19.00 Uhr
Filmvorführung "Der bayerische Jedermann" von Hugo von Hofmannsthal und der Übertragung ins Bayerische von Oskar Weber.

Beim Spiel vom Leben und Tod des reichen Mannes handelt sich um eine Josef Veith-HD-Videoproduktion der Aufführung des Vereins Pasinger Mariensäule aus dem Jahr 2013 mit Günter Mayr in der Hauptrolle. Mayr war von 1993 bis 2004 Leiter der Germeringer Stadthalle und kurze Zeit auch Vorsitzender des Fördervereins Stadtmuseum. Als Jedermanns Mutter wirkt ferner Inge Köppl mit, die in Germering  viele Jahre Mitglied des Ensembles im „Roßstall-Theater“ war. Voraussichtlich werden sie am 7. Juni anwesend sein. Sie haben mehrfach beim „Jedermann“ zusammen gespielt. 2013 war für beide der letzte Auftritt.

Beginn ist um 19 Uhr im ZEIT+RAUM Museum am Rathaus. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Die DVD kann auch käuflich erworben werden.
Bei Interesse bitte rechtzeitig kommen.

Münchner Merkur, 10.06.2017
Mit freundlicher Genehmigung
von Klaus Greif
Mitgliederversammlung Freitag, 19. Mai 2017, 19:00 Uhr

Bereits am 19. Mai findet ab 19 Uhr  die jährliche Mitgliederversammlung des Fördervereins Stadtmuseum Germering im Museum statt.

Nach der Neuwahl des Vorstands berichtet Stadtarchivar Marcus Guckenbiehl über die aktuellen Grabungen und Ergebnisse aus dem Bereich der Germeringer Stadtarchäologie. Gäste sind herzlich  willkommen.
 
Sonderöffnung Sonntag, 21.Mai 2017, 10.00 bis 17.00 Uhr
Internationaler Museumstag
Sonderöffnung des ZEIT+RAUM Museums


Führungen durch die Dauerausstellung um 11.00, 14.00, 16.00 Uhr

Im Zentrum steht die Kulturlandschaft Germerings mit ihren durch die Stadtarchäologie erschlossenen Epochen von der Mittelsteinzeit bis heute.

In der Dauerausstellung sind bedeutende archäologische Funde aus Germering zu sehen. Schwerpunkte der Führungen sind die Funde aus der Mittelsteinzeit, der Kupferzeit, der Bronzezeit, der Eisenzeit, der Römerzeit und des frühen Mittelalters.

Im Museums-Shop gibt es neben  Publikationen, wie den Germering-Büchern von Irmgard Langewiesche, dem Flurnamenbuch von Siegfried Weber und mehreren Materialheften auch die Amulett-Zierscheibe in verschiedenen Größen, mit diesem Motiv verzierte Kerzen sowie Postkarten zu unterschiedlichen ortsgeschichtlichen Themen.

Der Eintritt ist frei.

Download Info-Flyer
1. Studienfahrt 2017 Samstag, 18. Februar, 8:10 Uhr - ca. 19:00 Uhr
Anmeldung bei Ludwig von Meyer, siehe Info-Flyer.
Der Preis einschließlich Busfahrt und Eintritt kostet 30 €.

Es geht mit dem Bus nach Nürnberg zur bayerisch-tschechischen Landesausstellung zum 700. Geburtstag des glanzvollen spätmittelalterlichen römisch-deutschen Kaisers Karl IV. Er wurde 1316 geboren, war zunächst König von Bayern und Böhmen und wurde 1355 Kaiser des Heiligen Römischen Reichs. Seine hohe Bildung machte ihn nicht nur zum Herrscher des Schwerts, sondern auch der Feder. Er gründete in Prag die erste Universität nördlich der Alpen und westlich des Rheins. Unter ihm wurde Prag zu einer der größten Städte Europas. Karl IV hinterließ ein fundamentales Gesetzeswerk, das seit 2013 zum UNESCO-Weltdokumentenerbe zählt. Von den zentralen Orten seines Reichs war ihm Nürnberg besonders wichtig. Die Ausstellung endet am 5. März.

Treffpunkt ist um 8.10 Uhr am Bahnhofsshop in Germering. Nach dem Besuch der Ausstellung und Mittagessen kann wahlweise die Dauerausstellung des Germanischen Nationalmuseums besichtigt oder durch die Stadt gebummelt werden. Um 16.30 Uhr fährt der Bus zurück.
Ankunft in Germering ist ca. 19:00 Uhr.

Download Info-Flyer Busfahrt
Vortrag 8. Februar 2017, 19:00 Uhr
„1991-2016, 25 Jahre Stadtarchäologie in Germering – Eine Bilanz“
Referent: Stadtarchivar Marcus Guckenbiehl.

Anlässlich der Stadterhebung Germerings fand 1991 die erste planmäßige archäologische Ausgrabung in Germering statt. Untersucht werden sollte damals das frühmittelalterliche Reihengräberfeld an der Krippfeldstraße. Über die Vorgeschichte Germerings wusste man zu diesem Zeitpunkt noch recht wenig. Seitdem wurden über 150 Maßnahmen archäologisch begleitet. Die Erkenntnisse wuchsen rasch an und erlangten bald überregionale Bedeutung.
Der Vortrag spannt einen Bogen von den vor 1991 bekannten Funden über die wichtigsten Ergebnisse der 25 jährigen Grabungstätigkeit bis zur Zusammenfassung des heutigen Kenntnisstandes.

Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Arbeit des Fördervereins wird gebeten.
Vor und nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit die Originalfunde in der Dauerausstellung zu besichtigen
 
Vortrag Freitag, 27.01.2017, 19:00 Uhr
"
Als deutsches Kind deportiert in die Sowjetunion"
Vortrag von Karl Breuninger


Der gebürtige Landsberger Karl Breuninger musste als Kind fast zwölf Jahre zwangsweise in der Sowjetunion leben. Der Grund: Sein Vater gehörte nach dem Zweiten Weltkrieg zu den zahlreichen Wissenschaftlern aus der SBZ (sowjetische Besatzungszone), die quasi als „lebendige Reparationsleistung“ zwangsumgesiedelt wurden, um den neuen Herren zu dienen. Der kleine Karl war damals zweieinhalb Jahre alt, als er mit seinen Eltern nach Kuibyschew (jetzt Samara) an der Wolga, anschließend nach Moskau und zuletzt nach Gulripschi am Schwarzen Meer ziehen musste.

Erst im Februar 1958 konnte die Familie nach Westdeutschland wechseln. Breuninger studierte Physik, fand Arbeit bei einem Welt-Unternehmen in München und lebt seit 1978 in Germering. Er wird in seinem Vortrag mit Bildern über die Hintergründe der Deportation berichten, die Lebens- und Arbeitsbedingungen an den verschiedenen Orten schildern und auf das Verhältnis zur einheimischen Bevölkerung eingehen. Sieben Jahre ging er in der UDSSR in die Schule und stand nach der Rückkehr vor dem Problem, den Anschluss an das westdeutsche Schulsystem zu meistern. Breuninger wird auch auf sein weiteres Verhältnis zur Sowjetunion, besonders nach deren Zerfall, eingehen.

Kostenlose Abendführung Mittwoch, 14.12.2016, 19:00 Uhr
Kostenlose Abendführung
Neuer Kalender "Stadtarchäologie in Germering"


Ein besonderes Weihnachtsgeschenk bieten der Förderverein Stadtmuseum Germering und das Stadtarchiv allen Freunden und Interessenten an der Ortsgeschichte am Mittwoch, 14. Dezember, 19 Uhr an:

Archivar Marcus Guckenbiehl wird bei freiem Eintritt in einer kostenlosen Abendführung durch die Dauerausstellung des Museums am Rathaus führen. Anhand zahlreicher Funde werden die Spuren der Vergangenheit der heutigen Großen Kreisstadt seit der Steinzeit lebendig. Die Führung dauert etwa eine Stunde. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Diese Abendführung ist besonders interessant für Gäste, die zu den üblichen Öffnungszeiten (sonntags von 13:00 bis 17:00 Uhr) keine Zeit haben.

Gleichzeitig besteht Gelegenheit, den neuen Kalender "Stadtarchäologie in Germering" mit Abbildungen von Funden des Jahres 2016 zu erwerben. Der Kalender kostet einschließlich Begleitheft 10 Euro.
 
Buchvorstellung Montag, 12.12.2016, 17.00 Uhr
Vorstellung der Publikation „Das Archäologische Jahr in Bayern 2015“.
Hrsg. vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege und der Gesellschaft für Archäologie in Bayern.
 
Sonderausstellung:

Wegen dem großen
Interesse verlängert
bis Ende November!
Unter dem Asphalt
Gräber des frühen Mittelalters in der Steinbergstraße

Kleine Werkschau der Germeringer Stadtarchäologie
19. Juni bis Ende November
zu den regulären Öffnungszeiten des Museums
Vortrag: 23.11.2016, 19:00 Uhr
“Reihengräber, Hofgrablegen, Kirchhöfe “
Bestattungsbrauchtum von der Spätantike bis ins
frühmittelalterliche Bayern

Vortrag von Dr. Jochen Haberstroh
im ZEIT+RAUM Museum am Rathaus

Die Gegend westlich von München war bereits in frühmittelalterlicher Zeit dicht besiedelt. Zahlreiche „Ing-Orte“ zeugen davon, schriftliche Quellen aus den Anfangszeiten der Orte fehlen jedoch. In den letzten Jahren wurden mehrere neue Gräberfelder und Siedlungsstellen entdeckt und archäologisch untersucht. Welche neuen Erkenntnisse ergeben sich daraus für den Übergang von der Spätantike zum frühen Mittelalter in unserer Gegend?

Dr. Haberstroh, Referatsleiter der Bodendenkmalpflege für München und Oberbayern im Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege und Referent für die Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit gibt einen Einblick in den aktuellen Forschungsstand. Anhand der aktuellen Beispiele aus Germering, Freiham, Pasing und weiterer Befunde im Westen Münchens stellt er das Bestattungsbrauchtum von der Spätantike über frühmittelalterliche Reihengräber und Hofgrablegen bis zu den Kirchenfriedhöfen dar und erläutert die aktuellen Fragestellungen und neuesten Ergebnisse der archäologischen Forschung.
Dieser Vortrag schließt die, noch bis zum 27.11.2016 im ZEIT+RAUM Museum am Rathaus zu sehende Sonderausstellung „Unter dem Asphalt – Gräber des frühen Mittelalters in der Steinbergstraße“ ab.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
 
Vortrag:
2. November 2016
Vortrag von Generalkonservator Mathias Pfeil (BLfD Bayern)
„Der Wiederaufbau Münchens nach dem 2. Weltkrieg“
um 19.00 Uhr im Amadeussaal in der Stadthalle
Vortrag Generalkonservator Mathias Pfeil
Filmvorführung: 9. November 2016,
„Interview von Herrn Bräuning“ über die DDR-Willkür

Ramona Schönfelder befragt in dem Video-Interview aus dem
Jahr 2012 den Zeitzeugen und langjährigen Germeringer Bürger
Herbert Bräuning ( † Juni 2014) zur “DDR-Willkür”.
Präsentiert werden zudem auch Beispiele seiner Lyrik.

Um 19 Uhr in der Black Box in der Stadthalle
Autorenlesung: 28. September 2016
Kommt der Ötzi aus Germering?
Der Autor Christian Ausmünster liest aus seinem Werk
"Die Rivalen von Breitental - vom Leben des Ötzi" und erläutert was wissenschaftlich belegt ist und was Vermutung bleiben muss.
Beginn 19:00 Uhr
Autorenlesung Christian Ausmünster
Tag des offenen Denkmals: 11. September 2016
Tag des Offenen Denkmals
Themenschwerpunkt "Germering im Frühmittelalter"
Sonderöffnungszeiten von 10.00 bis 17.00 Uhr, Eintritt frei
Führungen um 11.00 Uhr, 14.00 Uhr und 16.00 Uhr
 
Foto-Präsentation: 6. September 2016
„Germering im Wandel der Zeit“ Foto-Präsentation von Renate und Werner Müller um 19.00 Uhr im Museum
 
Busausflug: 6. August 2016
Busausflug zur Landesausstellung „7000 Jahre Bier und Wein“
nach Aldersbach
Programm Busausflug
Sommerfest: 22. Juli 2016
Sommerfest der Vereinsmitglieder
Beginn: 17.00 Uhr am Museum
Ersatztermin bei Regen: 29. Juli 2016
Vortrag: Freitag, 08. Juli 2016
„Archäologische Funde im Haspelmoor“
Referent: Toni Drexler (Kreisheimatpfleger des Landkreises Fürstenfeldbruck)
Eintritt frei

1994 entdeckte Toni Drexler die älteste Fundstelle menschlicher Hinterlassenschaften des Landkreises. Von der mesolithischen Freilandstation am Haspelmoor sind bisher ca. 15.000 Funde geborgen worden.
Die Funde sind bayernweit bedeutsam, da sich im oberbayerischen Raum kein weiterer so umfangreicher Fundplatz der vom Frühmesolithikum bis zum Spätmesolithikum reicht,
zu finden ist. Die Steinwerkzeuge aus der frühen Mittelsteinzeit sind bis zu 11.500 Jahre alt.
Da das aufgelesene Fundgut in optimaler Weise überliefert ist und der Fundplatz zeitlich homogen ist, lassen sich sehr weitreichende Schlüsse über das Leben und Wirtschaften der
Menschen zu dieser Zeit ziehen.
Die Geräte wurden größtenteils an Ort und Stelle hergestellt und
stammen z.T. aus weit entfernten Lagerstätten.
 
     
Ausstellungsbeginn: 19. Juni 2016
Erster öffentlicher Ausstellungstag "Unter dem Asphalt" Sonderöffnungszeiten von 10.00 bis 17.00 Uhr Führungen um 10.00 Uhr, 14.00 Uhr und 16.00 Uhr
 
     
Stadtradeln: 18. Juni 2016
Stadtradeln – große öffentliche Tour zu den Infotafeln Start um 14.00 Uhr am Museum
Ersatztermin bei starkem Regen: 25. Juni 2016
 
     
Ausstellungseröffnung:
14. Juni 2016
Eröffnung der Sonderausstellung „Unter dem Asphalt“ (Vereinsmitglieder und geladene Gäste)
 
 
 
Internationaler Museumstag: Sonntag, 22. Mai 2016
Der Eintritt ist frei.
Zudem bietet der Förderverein kostenlose Führungen
durch die archäologische Dauerausstellung
um 11:00, 14:00 und 16:00 Uhr an.
 
     
Mitgliederversammlung: Freitag, 13. Mai 2016, 19 Uhr
ZEIT+RAUM Museum am Rathaus
 
     
Radtour - Eröffnung der MuseumsRundwege Germering Samstag, 16. April 2016,
14:00: Vorstellung der neuen Museumsrundwege
(im ZEIT+RAUM Museum),
15:00: geführte Radtour (Startpunkt ZEIT+RAUM Museum)

Vorstellung der neuen Wege auf den Spuren durch Zeit und Raum zu archäologischen und ortshistorischen Zielen in und um Germering um 14:00 im ZEIT+RAUM Museum am Rathaus.

Um 15:00 Uhr starten geführte Radtouren, zu denen alle begeisterten Radfahrer herzlich eingeladen sind.
Die längere Tour wird über den Parsberg führen und mit einer Strecke von 14 km und den vor Ort geplanten Erklärungen etwa 3 Stunden dauern. Für die kürzere Tour ohne größere Steigungen sind etwa 2 Stunden einzuplanen.

Die neuen Museumsrundwege stellt der Förderverein Stadtmuseum Germering als Beitrag zum Stadtjubiläum vor.
Sie führen zu wichtigen archäologische Fundstellen und bedeutenden Plätzen der Germeringer Ortsgeschichte.
In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege wurden sieben neue Informationstafeln entworfen, die nahe an bedeutenden archäologischen Fundorten errichtet wurden.
Die vorgestellten Wege verbinden diese Tafeln mit den bereits vorhandenen Museumseinheiten und einigen geschichtlich bedeutenden Germeringer Gebäuden zu interessanten Rundtouren, die sowohl für Wanderer, als auch für Radfahrer geeignet sind.

Sollte das Wetter am 16.04 ausgesprochen regnerisch sein, so ist der 23. 04. als Ersatztermin vorgesehen.

     
Buchvorstellung: Mittwoch, 09. Dezember 2015, 19 Uhr

Siegfried Weber: „Germeringer Flurnamen“.

Das Buch ist zu einem Preis von 18 EUR im Museum im Bürgerbüro im Rathaus-Foyer und in den Germeringer Buchhandlungen „Lesezeichen“, Gabriele-Münter-Straße 3 und „Phantásia“, Otto-Wagner-Straße 7 erhältlich.

     
Ausstellung: Werke des Germeringer Malers Herbert Lentz
17. Juni bis 12. Juli 2015
Sonntags von 10 bis 16 Uhr

Anlässlich des 30. Todesjahres des
Germeringer Malers Herbert Lentz
laden seine Witwe Karin Lentz und der
Förderverein Stadtmuseum Germering zu einer
Ausstellung seiner Werke ins Zeit+Raum Museum
am Rathaus Germering ein.


Mitgliederversammlung:

Freitag, 24. April 2015, 19.00 Uhr
 

Buchvorstellung:

Freitag, 21. November 2014, 19:30 Uhr

Vorstellung des neues Buches unseres Vorstandsmitgliedes
Irmgard Köhler-Langewiesche: "Germeringer Ortsgeschichte(n)".

Das Buch ist ab Sonntag, den 23. November auch im Museum
zu erwerben. Signierstunden durch die Autorin sind am 30. November und am 14. Dezember. geplant.



Tag des offenen Denkmals:

Sonntag, den 14. September 2014
Öffnung des Museums und der neuen Dauerausstellung
09:00 bis 17:00 Uhr
Der Eintritt ist frei.
 

Vortrag:

Mittwoch, 20. August 2014, 19:00 Uhr

im Zeit+Raum Museum am Rathaus
"100 Jahre 1. Weltkrieg"
Referent: Dr. Altmann
 

Mitgliederversammlung:

Freitag, den 09. Mai 2014, 19:00 Uhr

im Zeit+Raum Museum am Rathaus Germering
 

Vortrag:

Freitag, 13. Dezember 2013, 19:00 Uhr

im Zeit+Raum Museum am Rathaus
"Die Römer in Gauting"

Referent: Hansjörg Hägele
(Vorsitzender der Gesellschaft für Archäologie und Geschichte – Oberes Würmtal in Gauting)
 

Filmabend:

Freitag, 08. November 2013, 19:00 Uhr

Gezeigt werden zwei Filme, die im Zusammenhang
mit Büchern unseres Vorstandsmitgliedes Irmgard Köhler-Langewiesche stehen: " Radtour zu Germeringer Wegkreuzen" und "Germeringer "Brunnengeschichten".
 

Exkursion:

Samstag, 19. Oktober 2013

Studienfahrt per Bus zum frühkeltischen Fürstensitz an der
Heuneburg an der oberen Donau
Durchführung Klaus Beck.
 

Filmabend:

Freitag, 11. Oktober 2013, 19:00 Uhr

Filmabend in Zusammenarbeit mit dem MFVC. Gezeigt wird unter anderem ein von unserem Vereinsmitglied Freddy Hilt bearbeiteter Kurzfilm zum Leben in Germering um 1975.
 

Vortrag:

Freitag, 13. September 2013, 19:00

im Zeit+Raum Museum Germering
Irmgard Köhler-Langewiesche:
"Kleine Germeringer Ortsgeschichte"
 

Führung Stadtmuseum Fürstenfeldbruck:

Samstag, 03. August 2013
, 13:55 Uhr

Führung durch die neue Abteilung "Kloster Fürstenfeld" im Museum Fürstenfeldbruck
 

Exkursion:

Samstag, 22. Juni 2013
Studienfahrt per Bus mit Ingrid Gebhard nach Mindelheim mit Besuch des Archäologischen Museums
 

Neubürgertag:

Mittwoch, 12. Juni 2013
Neubürgertag der Stadt Germering in der Stadthalle
 

Umweltfest:

Samstag, 08. Juni 2013
am Germeringer See
 

Mitgliederversammlung:

Mittwoch
, 08. Mai 2013, 19.00 Uhr
im Zeit+Raum Museum am Rathaus Germering

und Vortrag von Stadtarchivar Marcus Guckenbiehl
"Neue archäologische Befunde in Germering"
.

 

Vortrag:

Mittwoch, 10. April 2013, 15:00 Uhr
im Lesecafé der Stadtbibliothek Germering, 1. Stock.

Irmgard Köhler-Langewiesche:
"Kleine Germeringer Ortsgeschichte".
 

Tonbildschau:


Freitag, 25. Januar 2013, 19.00 Uhr
im Zeit+Raum Museum am Rathaus Germering

Dienstag, 29. Januar 2013, 19.00 Uhr
Stadthalle Germering, Lena-Christ-Saal

Freitag, 30. November 2012, 19 Uhr

im Zeit+Raum Museum am Rathaus Germering

„Alt-Germering – eine Tonbildschau von Sebastian Trager und Adalbert Prielmaier“ aus dem Jahr 1960

 

Exkursion:

Samstag, 20. Oktober 2012

Studienfahrt per Bus
Burghausen-Braunau/Ranshofen/Mattighofen
zur
Bayerisch-Oberösterreichischen Landesausstellung 2012
„Verbündet – verfeindet – verschwägert“

 

Vortrag:


Freitag, 05. Oktober 2012, 19:00

im Zeit+Raum Museum Germering

Marcus Guckenbiehl:
"Die neuesten Ergebnisse der Stadtarchäologie"

 

Historischer Spaziergang:

Samstag, 30. Juni 2012

Führung M. Guckenbiehl:
Historischer Spaziergang rund um die Dorfkirche Alt St. Martin mit Besuch der Kirche, der Marquartkapelle und der Museumseinheiten.
 

Fahrradtour:


Samstag, 09. Juni 2012
Führung durch K.J. Huber:
Fahrradtour über die Moosschwaige zur Aubinger Lohe mit Altwegen, Burgstall und Schanze.

 

Mitgliederversammlung:

Freitag, 15. Juni 2012, 19.00 Uhr
 

Vortrag:

Freitag, 16. Dezember 2011, 19:00 Uhr
in der Stadthalle Germering, Lena-Christ-Saal

Dr. phil. Hans Christian Altmann:
"Perugino – Raffaels Meister und „Die Kunst der Entschleunigung“"
Eintritt: frei

Wer war Pietro Perugino? Die Alte Pinakothek widmet derzeit einem der erfolgreichsten Maler der italienischen Renaissance die erste (!) Ausstellung außerhalb Italiens.
In der Stadthalle Germering (Lena-Christ-Saal) wird Hans Christian Altmann,, den von 1450 bis 1523 lebenden Maler am Freitag, 16. Dezember, 20 Uhr, auf Einladung des Fördervereins Stadtmuseum-Germering vorstellen.



Führung zum Vortrag:

Sonntag, 18. Dezember 2011, 12.00 Uhr

Führung durch die Ausstellung Pietro Perugino in der
Alten Pinakothek München
von Dr. phil. Hans Christian Altmann
 

Vortrag:

Freitag 11. November 2011, 19:00 Uhr

im Franz-Defregger-Saal der Stadthalle

Thomas Richter, M.A.
„Die späte Mittelsteinzeit in Germering“

Bereits vor 7.500 bis 9.000 Jahren lebte auf dem Parsberg eine Gruppe nomadischer Steinzeitmenschen. Thomas Richter (Kreisarchäologe im Landkreis Landshut), geht in seinem Vortrag der Frage nach, wer die letzten Jäger waren, woher sie kamen und wie lange sie im Germeringer Raum blieben.

Pressemitteilung zum Vortrag.


Exkursion:


Samstag 24. September 2011, 14:00 Uhr
Herr Huber
Exkursion zum Thema "Altwege"
Geführte Wanderung rund um den Parsberg

 

Exkursion:

Samstag 22. Oktober 2011

Studienfahrt zu Museen im Pfaffenwinkel (Penzberg und Murnau)
anlässlich des 100.sten Jahrestages der Gründung der Künstlergruppe „Der Blaue Reiter
 

Mai 2011:

Die Vitrine im Foyer der Stadthalle wird vom Förderverein Stadtmuseum Germering in regelmäßigen Abständen neu gestaltet.
Die aktuelle Ausstellung wirdmet sich der Geschichte der Landsberger Straße. Als Verbindungsweg zwischen Isar, Lech
und dem Bodensee kam ihr schon in der Vorgeschichte große Bedeutung zu. Vor rund 1000 Jahren wurde sie zu einem entscheidenden Handelsweg für das aus Reichenhall kommende Salz. Wer in München Zollgebühren entrichtet hatte, kam über Pasing und Freiham zur Raststation Spitzweghof nach Unterpfaffenhofen. Hier teilte sich der Weg: Links ging es an Wandelheim vorbei Richtung Landsberg, rechts über den Parsberg, wo noch heute tiefe Fahrspuren der Fuhrwerke im Boden sichtbar sind, nach Fürstenfeldbruck und Augsburg.
In den 50ger Jahren des letzten Jahrhunderts erhielt die Straße eine neue Streckenführung. Seit 1972 zur Olympiade in München das erste Teilstück der Autobahn A 96 nach Lindau fertig wurde, ist die Straße hauptsächlich zu deren Zubringer geworden


Gut Wandlheim vor der Streckenverlegung in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts.

Gewinnspiel:


Mai 2011

Zum 20. Jahrestag der Stadterhebung Germerings stellte ein Team aus Mitgliedern des Fördervereins Stadtmuseum ein Gewinnspiel zu Germering zusammen. Die Preisverleihung war am 27. Mai 2011.



Museumstag 2011:

Sonntag 15. Mai 2011, 10.00 - 17.00 Uhr
Sonderöffnung im Zeit+Raum Museum am Rathaus Germering
 

Exkursion:

Samstag, 14. Mai 2011

Studienfahrt nach Straubing und auf den Bogenberg
 

Sonderausstellung:

12. April 2011 bis 22. Mai 2011
"Raritäten und Besonderheiten aus dem Germeringer Stadtarchiv"
Sonderausstellung im Zeit+Raum Museum anlässlich der
20-jährigen Stadterhebung


Vortrag:


04. Februar 2011, 19:00 Uhr
Dr. Dr. Olav Röhrer-Ertl:
"Der St. Emmeram - Fall. Ein Kriminalfall. Die Identifizierung
der Gebeine des Hl. Emmeram in Regensburg"



Vortrag:

04. März 2011, 19:00 Uhr    
Dr. Christian Altmann:
"Michelangelo Caravaggio -
Triumpf und Tragik eines begnadeten Malers"


Sonderausstellung:


30. Oktober 2010 bis 14. November 2010     

"Cäcilia mit der Orgel – geschnitzt, gemalt, gestickt"
Fotoausstellung zum 50 jährigen Jubiläum von St. Cäcilia Germering.


Vortrag:

08. Oktober 2010, 19:00 Uhr    
Dr. Dr. Röhrer-Ertl:
"Die vorgeschichtlichen Skeletfunde von Germering".


Exkursion:

16. 0ktober 2010

Studienfahrt nach Landsberg am Lech.


Sonderausstellung:

12. September 2010 bis 10. Oktober 2010  
  
"Was Knochen verraten…
Gräber der Germeringer Vor- und Frühgeschichte".



Veranstaltung:

12. September 2010
Tag des offenen Denkmals.
 

Veranstaltung:

28. Juli 2010                 
Neubürgerfest, Vorstellung des Vereins.
 
                        
Vortrag:

02. Juli 2010
Stephanie Zinner M.A . /Dr. J. Haberstroh:
"Neues zur Archäologie der Bajuwaren
(am Beispiel der Siedlungen)".


Sonderausstellung:


15. Mai 2010 bis 30. Mai 2010

"Bronzezeitfunde in Germering.
Die Himmelsscheibe von Nebra und kulturelle Adaptionen".


Exkursion
:

24. April 2010
Studienfahrt nach Ansbach.


Vortrag:

5. März 2010

Marcus Guckenbiehl: "Kirchenarchäologie in Germering –
welche Geheimnisse verbergen sich unter unseren Dorfkirchen“.


Sonderausstellung:

22. bis 31. Januar 2010
"Walter Ehm. Farbe und Grafik".
Ausstellung der Werke des Germeringer Architekten und Künstlers Walter Ehm.



Vortrag:

08. Januar 2010

Lothar Altmann: "Die Schlacht bei Alling (1422) –
Legende und Wirklichkeit“.


Sonderausstellung:

31. Oktober 2009 bis 22. November 2009

"Eine Künstlerfamilie: Hans Braun, Heinz Braun, Rashad Adams"



Sonderausstellung:


13. September bis 04. Oktober 2009

"Historische Ansichten und Keramikfunde aus Germering".
Die Sonderausstellung zeigte Fotos, Zeichnungen, Hausmodelle aus 200 Jahren Germering und einen restaurierten Fundkomplex von Keramikfunden aus dem 19. Jahrhundert vom Pfarrhof Unterpfaffenhofen.

 

Sonderausstellung:

16. Mai 2009 bis 14. Juni 2009

"Volkmar Zimmer - Poesie in Holz".


Sonderausstellung:

28. November 2008 bis 04. Januar 2009

"Germering im Frühmittelalter".

Sonderausstellung:


2003
"100 Jahre Eisenbahn Pasing - Herrsching 2003"